Cornelius Perino

C o r n e l i u s P e r i n o

Der 1958 in Hamburg geborene Bild-und Objektkonstrukteur Cornelius Perino lebt und arbeitet seit 30 Jahren als bildender Künstler, Musiker und Performer in Berlin.
Perino konstruiert seine Objekte und Bilder mit einer visionären Wut, die ungebremst in seine Arbeit Eingang findet. Unvermittelt, mit enormer ästhetischer Kraft, treffen die denkbar unterschiedlichsten Materialien und Techniken aufeinander. Doch bleibt der Künstler hier nicht stehen. Gegen die Erstarrungstendenz unserer Zeit setzt er seine Vision des veränderbaren Kunstwerks. Der Betrachter hat die Möglichkeit, über Sensoren oder manuell mit den Werken zu spielen und sie visuell zu verändern. Flächen lassen sich verschieben, rotierende Rollensegmente ergeben immer wieder neue Bildvariationen und sich langsam herab drehende Unterlegscheiben an Gewindestangen komponieren Klangsymphonien. Die neuen Werke Perinos erscheinen eher minimalistischer und von der Farbgestaltung dezenter. Nach wie vor versteht der Maler es, seine künstlerische Aussage mit Ironie und politischem Humor zu würzen. Als rastloser Wanderer durch die medialen Welten des Kunstgeschehens steckt Perinos kreatives Output immer voller Überraschungen.
G.G. Madsun

www.perino.de

***

C o r n e l i u s P e r i n o

The 1958 Hamburg born picture and object constructer Cornelius Perino isliving and working since 30 years as a painter, musician and performer in Berlin, Germany. Perino is constructing his objects and pictures with a visionary temper, wich have an unbraked access to his artistry. Unexpected, with tremendous aesthetic power, the most imaginable materials and technics come upon his work. But that`s where the artist do`nt remain still. To catch up to the spirit of the time, the artist realize his vision of a modifiable piece of art. The spectator has the choice, to play and visually change the work through using electronic sensors or manuall facilities. Surfaces can be shifted, hundreds of pieces of rotating cylinder liners always results in a new piece of art and steel plain washers, which are slowly spinning down on threaded rods composing always new symphonies of sounds. The new works of Perino appearing more minimalistic and decent in the colour disign. Still, the artist love to spice his work with political and ironical humor. As a restless hiker through the medial cosmos of the international art scene, Perino`s creativ output is always full of surprises. Alfred Jons – G. G. Madsun