Lisa Smith

L i s a S m i t h

Die Ilustratorin und Künstlerin Lisa Smith bezog das Haus Schwarzenberg zeitgleich mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts.

Ihre größte Motivation erlangte sie aus der Erzählung an sich, dabei entlockt sie Texten jene zeichnerischen Details, die dem Geschehen dahinter erst ihre eigentliche Schärfe zukommen lässt.

Seien es Kinderbücher, Sachtexte, Lehrbücher oder verwunschene Fabeln, sie transformiert nicht zuletzt durch ihren Humor jede Sprachform in plötzlich lebendige Figuren und erschafft die dazugehörigen Hintergründe.

Neben ihrer Tätigkeit in ihrem Atelier, ist sie außerdem die „Kreidehand“ hinter bzw. vor der täglich neu zu beschriftenden Werbetafel des berühmt-berüchtigten Clubs Eschschloraque im Haus Schwarzenberg.

Unter dem Gesang des dort ansässigen Amselmännchens hütet sie zusätzlich den unmöglichen Cocktailgarten im 3.Hof.

Sie arbeitet zur Zeit an einem Kinderbuch mit begleitendem Theaterstück, und plant noch für dieses Jahr ein Comicbuch, basierend auf einer wahren und zugleich sonderbaren Berliner Geschichte. Ein Original!

Für die kommende Jubiläumsausstellung gewährt sie einen Blick durch ihr Studiofenster zum Hof.

www.smidd.com

***

L i s a S c h m i t h

Illustrator and artist Lisa Smith has been based in her studio at Haus Schwarzenberg since the turn of the 21st century.

Lisa is motivated by storytelling and sees herself as a translator, crafting text into image. She seeks, through illustration, to draw out details and illuminate the space between the lines.

Be it for a children’s book, a dry and factual magazine article, learning material, or a tall tale, she wields quirky original humour with a lively line to create engaging characters and set them in their worlds on the page.

At Haus Schwarzenberg, beyond her illustration studio, Lisa is the chalky hand behind the daily billboard for Eschschloraque’s eclectic events programme and she tends, with the musical encouragement of the resident blackbird, the impossible cocktail garden in the courtyard.

She is currently working on a children’s book to accompany a theatre piece and has plans this year for a comic book based on a true and peculiar Berlin story.

For this anniversary exhibition, she would like to present a glimpse through her studio window.

photo by Henryk Weiffenbach